|

Frachtenrevision & Transportberatung

|

Konsequent und dauerhaft günstig: Controlling von CONTINENTALE

Wo stecken Ihre vermeidbaren Kosten? Gemeinsam mit Ihnen und für Sie entwickeln wir Einsparmodelle, die auf effizienten Analysen und Logistikstrategien beruhen.

Einblick + Überblick = höhere Effizienz
Dabei nehmen wir Ihre Logistikkosten unter die Lupe.
Umfassend, diskret und neutral.

IST-Analysen, Szenario-Berechnungen und should be-Betrachtungen machen Ihr Einsparungspotenzial objektiv messbar.
Die beste Basis also für ein konkretes Maßnahmenpaket, das alle Abläufe und Restriktionen erfasst. Unser permanentes Controlling bewertet sämtliche Fakten, bietet Ihnen alternative Taktiken und sorgt dauerhaft für optimierte Transportkosten.

Die IST-Analyse
Direkt im Unternehmen werden alle spezifischen Abläufe und Restriktionen in einem Kick off-Termin von uns aufgenommen. Direkt im Anschluss beginnen wir mit einer ersten Vorprüfung der bezahlten und verbuchten Frachtrechnungen!

Die SOLL-Konzeption
Perfektes Controlling ist das beste Fundament für die Planung alternativer Logistikstrategien.
Deshalb werden bei uns sämtliche Schwachstellen berücksichtigt und alle Kennzahlen einbezogen. Im nächsten Schritt werden die Echtdaten analysiert und die Transportdaten verursachungsgerecht zugeordnet. Dann geht es darum, Szenario Berechnungen und Simulationsrechnungen zu erstellen.

So gelangen wir zu einem objektiv messbaren Einsparungspotenzial. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann ein konkretes Maßnahmenpaket.

Alle Ergebnisse fassen wir in einem Managementbericht zusammen. Der Zeithorizont bis zur Umsetzung der von uns aufgezeigten Einsparungspotenziale sollte nicht länger als 6 Monate betragen.

Mit Hilfe von CONTINENTALE können Sie übrigens gleich doppelt Kosten sparen: Beim Transport und bei den personellen Ressourcen für Ihr Controlling. Wir übernehmen das komplette Reklamationsmanagement, Sie werden über alle Ergebnisse informiert und erhalten die Differenzbeträge abzüglich unseres Erfolgsanteils gutgeschrieben.